TU BRAUNSCHWEIG
Symbolfoto

Fit für die Informationsbeschaffung in Niedersachsen 



Check-In@TU Braunschweig
Nieders&aauml;chsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur






Schulen entdecken wissenschaftliche Bibliotheken:

Unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Kultusministeriums haben sich die niedersächsischen Universitätsbibliotheken (siehe Bibliotheksliste am linken Bildrand) dem Projekt angeschlossen, sie schulen Interessierte Klassen in Gruppen, beraten Einzelpersonen und ermöglichen die unentgeltliche Nutzung von geeigneten Datenbanken.
Auch die Universitätsbibliothek Braunschweig bietet als fachübergreifendes Angebot für Schülerinnen und Schülern im Alter von 15 bis 18 Jahren Einführungsveranstaltungen an. Die Schülerinnen und Schüler werden in die Nutzung von Katalogen und Datenbanken eingeführt, um selbständig für ihre Facharbeit oder Referate recherchieren zu können. Das macht fit auch für ein späteres Studium.

Suchen Sie die Angebote einer Universitätsbibliothek Ihrer Wahl:

Niedersachsen Universitätsbibliothek der TU Hamburg-Harburg Universitätsbibliothek Lüneburg IBIT – Informations-, Bibliotheks- und IT-Dienste der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg Staats- und Universitätsbibliothek Bremen Universitätsbibliothek Osnabrück TIB/UB Hannover Universitätsbibliothek Braunschweig Universitätsbibliothek Hildesheim Universitätsbibliothek Clausthal-Zellerfeld Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Zugang zu Datenbanken:[nach oben]

Die Universitätsbibliotheken beraten über Datenbankangebote, führen in deren Nutzung ein und helfen bei speziellen Problemen.
Die Online-Kataloge der Universitätsbibliotheken verzeichnen Literatur, hauptsächlich Bücher, zu nahezu allen Themengebieten. Aufsatzliteratur ist in speziellen Datenbanken nachgewiesen, zu denen die Universitätsbibliotheken den Zugang ermöglichen.

Von besonderem Interesse für Schulen ist die FIS Bildung Literaturdatenbank, die Informationen zu allen Teilbereichen des Bildungswesens enthält. Seit 2010 ist die Datenbank lizenz- und kostenfrei im Internet zugänglich, nachdem sie zwischen 2004 und 2009 als Landeslizenz im Rahmen des Projektes erworben wurde.

Im Zusammenhang mit der Abfassung von Referaten, Haus- oder Facharbeiten ist e Datenbank eine Fundgrube auch für Schülerinnen und Schüler. Nahezu alle Aufsätze aus den Fach(didaktik)zeitschriften der an den Schulen vertretenen Fächer sind nachgewiesen.

Projekt-Kontakt:[nach oben]

Für konkrete Informations- und Schulungsangebote wenden Sie sich bitte an die Universitätsbibliothek Ihrer Wahl aus der Liste.
Anregungen, Wünsche, Kritik

Gefördert mit freundlicher Unterstützung der Stiftung NiedersachsenMetall und der Volkswagen AG[nach oben]

Stiftung NiedersachsenMetall
Volkswagen AG






[i] zuletzt aktualisiert:04.10.2013
Email: ub@tu-bs.de